Jeanne Dillschneider in Ensdorf – Ruf nach saarländischem Waldschutzgesetz

Am 26.07.2021 besuchte die Sprecherin der Jungen Grünen Saar Jeanne Dillschneider uns zu einem Ortstermin im Ensdorfer Wald. Auf unsere Einladung hin machte Jeanne sich ein eigenes Bild über den aktuellen Zustand unseres Waldes. An vielen Stellen wurden seitens des Saarforst zahlreiche Bäume frisch gefällt. Überall waren Spuren von schwerem Arbeitsgerät festzustellen, die den Waldboden in erheblichem Maße beeinträchtigt haben. Jeanne zeigte sich über das Ausmaß der Baumfällungen ebenso erschrocken wie unser Ortsverband und viele Bürgerinnen und Bürger, die sich an uns gewandt haben.

„Dieser Eingriff in den Wald zeigt deutlich, dass wir unbedingt ein Waldschutzgesetz brauchen!“

erklärte Jeanne nach dem Besuch. Der Wald muss vor den Folgen der Klimakrise geschützt werden.

Hierzu ist eine Reduzierung des Holzeinschlages zwingend notwendig, um das Dach der Baumkronen geschlossen zu halten und die Bäume damit vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen.

Zudem wird die Verdunstung der Waldböden damit deutlich reduziert. Außerdem sollten alte Bäume bis auf Weiteres komplett aus der Nutzung genommen werden.

Das ist wichtig für die genetische Vielfalt und die Waldverjüngung.

 

  

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel